Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen | Mehr erfahren
UA-96340704-5

 

news

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an!

Trainieren

veröffentlicht am 13.03.2020

Es gibt viele gute Gründe ins Fitnessstudio zu gehen. Teilweise sind diese sehr unterschiedlich. Der Eine will abnehmen, der Andere bessere Kondition entwickeln. Der Dritte Schmerzen lindern und der Nächste Muskeln aufbauen. Klar, dass bei so vielen unterschiedlichen Zielen keine Allgemeinlösung passt. Sondern das Trainingsprogramm extra auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden sollte. Nur so kann man sich beim Training darauf verlassen, dass man wirklich effektiv in die Richtung arbeitet, in der die eigenen Ziele liegen. Darüber hinaus ist beim Sport wenig so demotivierend wie ausbleibende Erfolgserlebnisse bei hohem Einsatz. Umso wichtiger also, dass man einen individuell abgestimmten Trainingsplan hat.


Beste Beratung vor Ort
Idealerweise lassen Sie sich bei uns im Fitnessstudio von einem unserer Trainer ausführlich beraten. Unsere Fitnesstrainer haben das nötige Wissen, um Ihnen einen maßgeschneiderten Trainingsplan zu erstellen. Dieser entspricht Ihren Voraussetzungen, Bedürfnissen und Zielen am besten. Er holt Sie genau dort ab, wo Sie aktuell stehen – sowohl auf körperlicher als auch auf der Motivationsebene. Zudem können Sie sich mit einem auf Sie abgestimmten Trainingsplan darauf verlassen, dass der Aufwand, den Sie betreiben nicht umsonst oder gar kontrapoduktiv ist. Sondern dass Sie sich Ihrem Ziel kontinuierlich nähern. Dieser Aspekt spielt auch dann eine Rolle, wenn die erste Begeisterung verflogen ist und es ums Dranbleiben und Durchhalten geht. Sie werden Ihren inneren Schweinehund nur im Zaum halten, wenn Sie regelmäßig Erfolgserlebnisse verzeichnen. Wenn Sie Etappenziele erreichen und deshalb darauf vertrauen können, dass sich Ihr Einsatz auszahlt.
Ein paar Grundregeln, wo sie mit welchem Ziel Ihren Trainingsschwerpunkt legen sollten, verraten wir Ihnen allerdings bereits jetzt. Sie wollen:

1) Abnehmen
Das wohl häufigste Ziel im Fitnessstudio! Wichtig ist hier, dass Sie nicht nur auf sportlicher Ebene ansetzen. Sondern auch Ihre Ernährung umstellen. Eine Abnahme ohne gleichzeitige Ernährungsumstellung ist häufig kurzfristig und dann schlägt der gefürchtete Jojo-Effekt zu. Oft arbeiten Fitnessstudios mit qualifizierten Ernährungsberatern zusammen. Sie unterstützen Sie dabei und leiten Sie an, Ihre Ernährung dauerhaft umzustellen. Auf sportlicher Ebene liegt der Trainingsschwerpunkt beim Abnehmen auf Ausdauersport. Dabei verbrennen Sie am meisten Kalorien. Sportarten wie Laufen, Radfahren, Steppen u.a. bieten sich an. Kombiniert werden sollte das Ausdauertraining immer mit einem leichten Muskeltraining. Damit wird zeitgleich zur Abnahme die Haut gestrafft und der Körper definiert. Außerdem verbraucht Muskelmasse auch im Ruhezustand mehr Kalorien als Fettmasse. So wird die Abnahme insgesamt beschleunigt.

2) Muskelaufbau und Definition 
Wollen Sie Ihren Körper neu definieren oder an Muskelmasse zulegen? Dann ist das Krafttraining bzw. Gerätetraining Ihr Schwerpunkt. Dabei werden nämlich vorrangig die Muskeln aktiviert, gestärkt und geformt und nach und nach auch optisch aufgebaut. In vielen Studios gibt es einen Freihantel-Bereich. Diesen können Sie mit etwas Erfahrung oder Anleitung besonders effektiv nutzen. Oder auch Intensiv-Gruppenkurse, die vor allem auf Muskelaufbau abzielen. Zusätzlich empfiehlt sich auch hier ein moderates Ausdauertraining. Damit kann Fettmasse abgebaut und die neu geschaffenen Muskeln sichtbar werden. In diesem Zusammenhang bietet sich ebenfalls eine Ernährungsberatung an. Der Körper benötigt bei intensivem Krafttraining und beim Muskelaufbau generell mehr Eiweiß als normal. Unliebsame Fettpölsterchen können zudem die hart erarbeiteten Muskeln verdecken.

3) Stressabbau
Sport und Bewegung sind nachweislich die beste Möglichkeit, um Alltagsstress und Sorgen hinter sich zu lassen und den Kopf frei zu bekommen. Außerdem aktiviert Bewegung die Bildung und Ausschüttung der Glückshormone. Wir fühlen uns nach dem Training herrlich entspannt und zufrieden. Um diesen Effekt zu erzielen, sind fordernde Trainingseinheiten, bei denen Sie sich richtig auspowern und an Ihre persönlichen Grenzen gehen, ideal. Zum Beispiel High-Intensity-Training an den Cardiogeräten, anstrengende Fitness-Kurse oder kurzes und intensives Krafttraining. Im Anschluss an das Power-Workout ist der Kopf frei. Dann sollte natürlich auch die Entspannung nicht zu kurz kommen, etwa beim Yoga oder einem Saunabesuch.

4) Chronische Schmerzen lindern
Leiden Sie, wie mittlerweile jeder Zweite, aufgrund des sitzintensiven Lebens auch unter häufigen Rücken- und Kopfschmerzen und Verspannungen? Hier ist gezieltes Rückentraining eine gute Möglichkeit, diese Belastung zu minimieren und die Schmerzen zu lindern. Durch regelmäßige Stärkung der Rücken- und Bauchmuskulatur können Sie Ihre Schmerzen nachweislich lindern. Ihr Trainer kann Ihnen ein individuelles Rückentraining an den Geräten zusammen stellen. Und auch spezielle Rückenkurse werden in den meisten Studios angeboten. Darüber hinaus helfen Yoga, Pilates und Faszientraining Verspannungen zu lösen und den Körper so zu kräftigen. So treten Rückenschmerzen seltener und weniger schmerzhaft auf. Nutzen Sie, wenn Sie die Möglichkeit haben, auch Physiotherapien und Massage-Angebote. Dies sorgt einerseits für eine Entlastung der beanspruchten Körperpartien. Andererseits gleichzeitig für eine tiefgehende Entspannung.

5) Abwechslung
Der soziale Aspekt im Fitnessstudio wird häufig unterschätzt. Aber Sport verbindet und nirgends lernt man unkomplizierter und schneller Menschen kennen, die ähnlich ticken, als im Fitnessstudio. Anknüpfungspunkte und Gesprächsthemen gibt es in der Regel genug. Und aus Trainingspartnern werden oft gute Freunde. Oder man nimmt einfach direkt einen Freund zum Training mit und motiviert sich künftig gegenseitig. Zudem verlässt man für den Sport die eigenen vier Wände und wird aktiv. Anstatt sich daheim vor dem Fernseher einzuigeln und berieseln zu lassen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Sport uns immer wieder dazu herausfordert, die eigenen Grenzen zu überwinden. Und über uns selbst hinauszuwachsen. Eine Erfahrung, die uns auch jenseits vom Sport – nämlich im Alltag- stark, souverän und selbstbewusst macht. Wenn Sie die Abwechslung suchen, dann schöpfen Sie ruhig alle Möglichkeiten aus, die sich Ihnen bieten: Probieren Sie verschiedene Fitnesskurse, variieren Sie Ihre Cardiogeräte, spielen Sie mit Trainingsdauer und Trainingsintensität. Wechseln Sie regelmäßig die Geräte bei Ihrem Krafttraining. Und treffen Sie sich nach dem Sport noch mit einem Freund oder Trainingspartner an der Bar und trinken Sie einen gesunden Shake zusammen. So wird Ihr Besuch im Fitnessstudio zur angenehmen Abwechslung vom Alltag.

< Zurück

Trainieren
Newsletter